Veröffentlicht auf der Website www.blick.ch04.01.2017 | Direktlink



Keine Absteigen, sondern noblere Vierstern-Häuser: Über die französische Onlineplattform Dayuse.com lassen sich gute Hotels buchen – für wenige Stunden.

Die Plattform wirbt mit romantischen Eskapaden in einem luxuriösen Hotel. Oder mit ein paar Stunden Ruhe zwischen zwei anstrengenden Flügen. Laut «Basler Zeitung» hat etwa die Schweizer Hotelgruppe Mövenpick die Erfahrung gemacht, dass sich das Angebot vor allem für die Flughafenhotels eigne.

In der Schweiz vermieten derzeit etwas mehr als ein Dutzend Hotels Zimmer für eine Stunde. Die meisten davon sind in Zürich. Im gediegenen Hotel Continental etwa kostet die Nacht normalerweise 450 Franken. Unter der Woche lässt sich ein Doppelzimmer von 11 bis 17 Uhr für 150 Franken reservieren. Und das Hilton Zürich Airport gibts zwischen 9 und 17 Uhr für 160 statt sonst 289 Franken.


Champagner direkt aufs Zimmer

Das Zürcher Opera verlangt über die Mittagsstunden 165 Franken – für 98 Franken lässt sich zudem eine Flasche des Haus-Champagners aufs Zimmer liefern, schreibt die Zeitung weiter. Im Vergleich zu den französischen Hotels ist das zurückhaltend. Dort können in manchen Herbergen die Gäste eine Love-Box mit Sextoys aufs Zimmer ordern.

Die Plattform scheint zu florieren. In Frankreich sind bereits 600 Hotels angeschlossen. Darunter auch die riesigen Hotelketten Accor und Marriott. Eine Hotel-Managerin in Paris freut sich über den Gästezuwachs, wie sie der «Financial Times» sagt. Dayuse bringe ihr 30 bis 40 Buchungen pro Monat. Häufig kämen Paare, die ohne ihre Kinder Spass haben wollten

Lire l'article en entier
Lire d'autres articles
Pour toute demande, contactez notre service presse au 01 84 16 15 69 ou à press@dayuse.com